DE   |   FR   |   IT

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt.

info@ghio.ch



Protokoll

5. Mitgliederversammlung
vom 4. Oktober 2017

Download (PDF)

Personaldelegationen in Zukunft noch stärker gefordert

Die Mitarbeitervertretung durch die Personaldelegationen bildet bei Globus, Herren Globus, Interio und Office World einen festen Bestandteil der Unternehmenskultur. Dass sich die Zusammenarbeit zwischen der Unternehmensleitung und der demokratisch gewählten Personaldelegation für das Unternehmen und die Mitarbeitenden auszahlt, wurde schon früh erkannt.

Aufgaben und Stellenwert der Personaldelegationen haben in den letzten Jahren immer mehr zugenommen. Durch das Mitwirkungs-, Fusions-, Arbeits- und Unfallversicherungsgesetz, das Bundesgesetz über die berufliche Vorsorge und durch das Obligationenrecht wurden ihnen laufend neue Mitwirkungsrechte übertragen. Die Personaldelegationen sind dadurch in Zukunft noch stärker gefordert.

Dass man in der Schweiz bei betrieblichen Themen auf die internen Personalvertreter setzt, hat gute Gründe: Aufgrund ihrer Mitarbeiternähe, ihrer besonderen Sachkenntnis und der Vertrautheit mit den betrieblichen Verhältnissen sind die internen Personalvertreter am besten geeignet, die Interessen der Mitarbeitenden auf dieser Ebene wahrzunehmen.

Stärkung der Personaldelegationen durch den GAV

Gesamtarbeitsverträge und Lohnverhandlungen liegen auf einer anderen Ebene. Sie können nur von überbetriebliche Angestelltenverbänden abgeschlossen und geführt werden, die rechtlich eigenständig sind. Deshalb waren die Mitarbeitenden bei Festlegung ihrer Arbeitsbedingungen im Gesamtarbeitsvertrag und bei der Verhandlung ihrer Lohnanpassungen bislang nicht vertreten und hatte keine Stimme.

Dieser unbefriedigende Zustand wurde durch die Gründung des Angestelltenverbandes durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Globus Warenhäuser, Herren Globus, Interio und Office World grundlegend geändert

Durch den Angestelltenverband können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den Arbeitsbedingungen im Gesamtarbeitsvertrag, bei den gesamtarbeitsvertraglichen Lohnverhandlungen und bei anderen grundsätzlichen Themen jetzt endlich mitreden und mitentscheiden.

Damit die Interessen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch auf Unternehmensebene durch die Personaldelegationen noch kraftvoller vertreten werden können, werden ihnen neu direkt durch den Gesamtarbeitsvertrag umfassende Mitentscheidungs- und Mitwirkungsrechte zugesichert, die ihre Einflussmöglichkeiten in personalpolitischen Kernthemen, insbesondere bei den Lohnverhandlungen, substantiell erweitern.

Starkes Teamwork für die Mitarbeitenden

Der Angestelltenverband und die Personaldelegationen können sich damit sinnvoll ergänzen und den Einfluss der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stärken. Die Kernaufgaben des Angestelltenverbandes liegen auf überbetrieblicher Ebene, wo er die Mitarbeitendeninteressen beim Abschluss des Gesamtarbeitsvertrages und den Lohnverhandlungen vertritt, bei denen eine Bandbreite für die Lohnanpassungen festgelegt wird.

Wo es dagegen um Arbeitsbedingungen, Leistungen und Ansprüche geht, die zusätzlich zum Gesamtarbeitsvertrag in den einzelnen Unternehmen gelten, sind dagegen ausschliesslich die Personaldelegationen zuständig. Sie sind es auch, die mit den Unternehmensleitungen im Rahmen der vorgegebenen Bandbreite die konkrete Erhöhung der Brutto-Lohnsumme im Unternehmen verhandeln, die letztlich für die individuellen Lohnerhöhungen bei den Mitarbeitenden entscheidend ist.